Das Kommunalwahlprogramm der Jenaer FDP: Hier kann man es ansehen!

Die Jenaer Freien Demokraten stellen mit Dr. Thomas Nitzsche nicht nur den Oberbürgermeister der Lichtstadt sondern haben zur am 26. Mai 2019 stattfindenden Kommunalwahl bereits am 14. Januar im Hotel Schwarzer Bär als erste Partei in unserer Stadt ihre Kandidaten gewählt.

Und hier ist das am 11. März beschlossene Kommunalwahlprogramm der FDP. „JENA EINE RICHTUNG GEBEN für eine zukunftsweisende, leistungsstarke und lebenswerte Stadt“ ist sein Titel und auf insgesamt 34 Seiten findet man dort folgende Themenbereiche:

„Wachstum und Lebensqualität in der Stadtentwicklung“

„Mehr Initiative in der regionalen Zusammenarbeit“

„Wirtschaftliche Stärke und finanzielle Stabilität“

„Vielfalt und Fortschrittsdenken in der Bildungslandschaft“

„Eine Stadt mit digitaler Zukunft“

„Aktive Teilhabe in einer Respektgesellschaft“

„Freiheit und Sicherheit in einem starken Rechtsstaat“

HIER kann man sich das aktuelle Kommunalwahlprogramm „JENA EINE RICHTUNG GEBEN für eine zukunftsweisende, leistungsstarke und lebenswerte Stadt“ der FDP Jena als PDF-Datei ansehen bzw. downloaden!


Hinweis: In einer früheren Version des Artikels war davon die Rede, dass die FDP als erste Partei in Jena ihr Kommunalwahlprogramm veröffentlicht hat. Dies ist so nicht richtig, denn vier Tage zuvor hatten bereits Bündnis’90/Die Grünen ihr Programm beschlossen und am gleichen Tag auch im Internet veröffentlicht. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.

4 Gedanken zu „Das Kommunalwahlprogramm der Jenaer FDP: Hier kann man es ansehen!“

    1. Da haben Sie vollkommen recht – was das Datum betrifft, nicht die Fake-News. Fake-News sind bewusst falsche Nachrichten, die verbreitet werden, nicht (wie hier der Fall) eine Nachricht, die versehentlich einen kleinen Fehler enthält. Wir danken für den Hinweis, haben den Artikel unverzüglich berichtigt und die Änderung kommentiert. Natürlich gehen wir davon aus, dass dies andere Medien ebenso machen und Artikel nicht einfach kommentarlos ändern oder gar löschen.

      Gefällt mir

      1. „Natürlich gehen wir davon aus, dass dies andere Medien ebenso machen und Artikel nicht einfach kommentarlos ändern oder gar löschen.“ Wer macht denn so etwas? Namen bitte oder gibt es in Jena Medien die Fake News verbreiten?

        Gefällt mir

      2. Also, da gibt es eine Menge Netzbanditen, die einfach Geschichten erfinden oder bewusst fehlinformieren. Einmal wurde beispielsweise – abseits des 1. April und auch nicht in der Rubrik „Satire“ – über die Einführung einer Katzensteuer durch die Stadt Jena berichtet, was viele Menschen verunsicherte, dann wiederum firmierte der für den Inhalt eines Jenaer Blogs nach § 55 Abs. 2 RStV Verantwortliche mehrfach unter einer unrichtigen Adresse im Impressum oder verschleiert seinen E-Mail-Account.

        Sie sehen: Die Welt ist gelegentlich schlecht, aber: Wer seine Heimat liebt, der macht sie besser!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s