Verkehrsberuhigung im Zentrum geht nur durch einen funktionierenden Ring (Ein Kommentar von Stefan Beyer)

»Die aktuelle Diskussion um den Neubau des Universitäts-Campus am Inselplatz macht erneut deutlich, wie dringend Jena ein umfassendes Verkehrskonzept für die Innenstadt benötigt. Wenn eine Verkehrsberuhigung auf bisher stark befahrenen Straßen im Zentrum gefordert wird, um einzelne Bereiche der Kernstadt näher zusammenrücken zu lassen, dann geht das nur, wenn der Verkehr an anderer Stelle fließt.

Inselplatz Campus Planausschnitt - Code Unique Architekten BDA
Inselplatz Campus Planausschnitt – Copyright bei Code Unique Architekten BDA

Um das zu erreichen, ist es jetzt notwendig, sowohl die Osttangente um den Inselplatz als auch die Westtangente am anderen Ende des Zentrums zu bauen bzw. auszubauen. Dadurch wird ein funktionierender Verkehrsring um das Zentrum geschaffen, der dann zu einer echten Entlastung der Straßen in der Kernstadt führt, die aber nicht zu einer übermäßigen Belastung der Autofahrer wird.

So könnten alle gewinnen: Fußgänger und Radfahrer im Zentrum sowie Autofahrer, die schnell zum Zentrum oder um das Zentrum herum kommen wollen.«

Stefan Beyer
(Mitglied im Kreisvorstand der FDP Jena-Saale-Holzland)

Siehe hierzu auch DIESEN ARTIKEL in der OTZ.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s