„ADFC Befragung“: Thomas Nitzsche sieht die Einrichtung von Schutzstreifen auf der Fahrbahn kritisch

Die BewerberInnen für das Jenaer Oberbürgermeister-Amt sehen im Radverkehr einen wichtigen Faktor für die Mobilität in der Saalestadt. Das ergab eine Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zur OB-Wahl.

Die Mehrheit der OB-Kandidaten sieht jedoch beim Öffentlichen Verkehr und motorisierten Individualverkehr deutlich größeren Nachholbedarf und möchte ihre Aktivitäten hauptsächlich auf diese Verkehrsarten lenken.

Thomas Nitzsche, der dem Beirat Kfz-Verkehr des Jenaer Stadtrats vorsteht, hinterfragte die Einrichtung von Schutzstreifen auf der Fahrbahn kritisch und legte ein umfangreiches Konzept für alle Verkehrsarten vor.

Der Wortlaut aller Antworten kann auf www.adfc-jena.de eingesehen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s