„Die OTZ berichtet“ – OB-Kandidaten-Forum bringt Kompromiss: Neue Schwimmhalle soll nach Lobeda

Das Logo der Ostthüringer ZeitungDas war mal eine Debatte mit OB-Kandidaten, an deren Schluss tatsächlich ein konkretes Ergebnis stand. Zum Thema des Neubaus einer Schwimmhalle für Jena diskutierten u.a. die OB-Kandidaten Dr. Albrecht Schröter, Martina Flämmich-Winckler, Dr. Heidrun Jänchen (Piraten), Dr. Thomas Nitzsche und Denis Peisker (B’90/Grüne). Redakteur Michael Groß schreibt dazu unter anderem:

Die von allen gewollte, aber wegen der Finanzierung bislang hinten angestellte neue Schwimmhalle für Jena soll nun gebaut und im Zeitraum 2021 bis 2023 realisiert werden. Das war Konsens bei allen neun Jenaer OB-Kandidaten, die sich diesem Thema bei einer Diskussion im Hotel „Schwarzer Bär“ gewidmet hatten. Dabei gehen alle auch davon aus, dass die Schwimmfläche in der Stadt im Vergleich zu anderen Kommunen deutlich zu gering ist.

Auch für den Standort deutet sich eine Entscheidung an. Zwar sei die Standortprüfung noch im Gange, und ihr Resultat soll am 17. April zur Sitzung des Bäder-Beirates vorgelegt werden. Doch stehen die Zeichen jetzt dafür, dass die neue Schwimmhalle nicht wie bisher favorisiert neben dem Galaxsea errichtet werden soll, sondern in Lobeda-West auf der Fläche, wo einst das Kulturhaus Lobeda stand. (…)

Für Thomas Nitzsche hätte die Sache schon weiter sein können. Das Problem sei gewesen, dass das Vorhaben der Schwimmhalle von der Stadtspitze nur als mittelfristig eingestuft worden sei und deshalb in der Prioritätenliste weit hinten rangierte. Die Kandidatenrunde zum Thema Schwimmhalle habe er übrigens wie eine Ausschuss-Sitzung empfunden – sachbezogen, problemorientiert und zielgerichtet. (…)

Übrigens bleibt das Thema Schwimmhalle auf der Agenda der Stadtpolitik: Gestern übergab die Bürger-Initiative über 600 Unterschriften für einen Einwohnerantrag an Schröter. 300 wären nur notwendig gewesen. Durch diesen Antrag ist der Stadtrat nun in der Pflicht, das Thema auf einer seiner nächsten Sitzungen zu behandeln.

Lesen Sie HIER den gesamten Artikel. DORT findet man die Unterlagen der Bürgerinitiative „BI für eine neue Schwimmhalle in Jena“.

Hinweis: Veröffentlicht am 28.03.2018 in der Ostthüringer Zeitung / Lokalausgabe Jena und in Auszügen hier wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung der Mediengruppe Thüringen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s